Tanjas Schminktipps – sexy eyes for every day

Katerina Gottesleben • March 26, 2015 • No Comments

 Lektion 1: frisches Augen-Make-Up für jeden Tag

Tanja ist seit über 7 Jahren erfahrene Visagistin und hat bereits für die italienische Vogue, Yves Saint Laurent und Benefit geschminkt. Für euch wird sie nun regelmäßig in den Farbtopf greifen und euch hilfreiche Schminktipps für alltägliche Situationen, aber auch besondere Gelegenheiten liefern.

day1 Kopie

Dies ist mein nacktes Auge 😉 Bevor Tanja anfängt, Farbe aufzutragen, grundiert sie erst einmal mein Gesicht mit einem leicht deckenden Make-Up. Dann trägt sie eine Lidschattenbase auf das bewegliche Lid auf, da sich sonst im Laufe des Tages der Lidschatten in die Lidfalte absetzt und es einen hässlichen Streifen gibt.

 Schritt 1 – Lidschatten

day2 Kopie

Hier braucht man hautfarbenen Lidschatten – auch nude-Lidschatten genannt. Diesen tupft man mit einem flachen Pinsel (Profis machen das mit einem separaten Pinsel und nicht mit dem kleinen, der in vielen Lidschattenpackungen enthalten ist) vom Wimpernrand bis zur Braue auf. Direkt unter dem Brauenbogen trägt man einen noch helleren Ton auf, in den der nude-Ton überblendet wird, um einen weichen Übergang zu schaffen.

Für die Lidfalte nimmt man einen frischen Peachton bei blauen Augen, bei allen anderen Augenfarben kann man einen Rosé-Ton verwenden. Das Schöne ist – da könnt ihr einfach euer Rouge nehmen. 😉 Achtung: Bei blauen Augen sieht Rosé schnell verweint aus!

 Schritt 2 – Kajal

day3 Kopie

Weißer oder hautfarbener Kajal öffnet optisch das Auge und bringt es zum Strahlen. Es erscheint dadurch größer. Hierzu trägt man den Kajal auf die Wasserlinie auf.

 Schritt 3 – Optische Wimpernverdichtung

day4 Kopie

Nun umrandet man den oberen und unteren Wimpernrand mit einem matten, braunen Lidschatten. Hierzu benutzt man am besten einen flachen, kurzen Pinsel. Für einen weicheren Ausdruck kann man die Farbe unten und außen mit Hilfe eines Wattestäbchens ausblenden.

 Schritt 4 – Wimperntusche

day5 Kopie

Im letzten Schritt trägt man Wimperntusche auf und bürstet mit einem separaten Wimpernbürstchen nach, um die Wimpern zu trennen und den spinnenbeinartigen Look zu vermeiden der entsteht, wenn die Wimpern zusammen kleben. Sollte mal etwas Wimperntusche daneben gehen, kann man diese ganz einfach mit einem feuchten Wattestäbchen entfernen. Nach kurzem Warten trägt man noch eine weitere Schicht Tusche auf.

Passend zum Augen-Make-Up verwendet man ein Rouge im gleichen Ton. – Je nach Augenfarbe Peach oder Rosé.

Tanjas Tipp: Bei müden und geschwollenen Augen vorher kühlen (Löffel ins Eisfach) und Augentropfen benutzen – Rötungen im Augenweiß verschwinden wie von Zauberhand.

IMG_0981

vorher/ nachher

Tanja´s Homepage

Share This Post
Categories Beauty Featured
Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare