Meine Tricks für ein Turbo-Kind

Katerina Gottesleben • March 24, 2015 • No Comments

Wenn man es eilig hat, ist es wirklich nervtötend, wenn Kinder trödeln. Vor Allem morgens, wenn man pünktlich zur Arbeit muss. Als würden sie es spüren – da machen sie noch extra langsam. „Mamiiii, ich hab keine Luuuust – hilfst Du mir mit dem Anziehen? Putzt Duuu mir die Zääähne?“

Mami muss sich aber selbst anziehen, ihre eigenen Zähne putzen, Frühstück machen und findet, dass sich ein Fünfjähriger selbst anziehen könnte. Sie findet es nicht nur, sie weiß es. Also hat sich Mami einen Trick ausgedacht.

Man nehme Stift und Papier, zeichne eine Tabelle mit Platz für Datum und Zeit, und pinne sie mit Magneten an den Kühlschrank.FullSizeRender 5

Dann nehme man das Handy oder eine Stoppuhr zur Hand, schicke das Kind in sein Zimmer, in dem man am Abend zuvor die Klamotten nach der anzuziehenden Reihenfolge hingelegt hat, so dass das Kindchen nicht die Ausrede benutzen kann, es wisse nicht, wie die Klamotten zusammen gehören.

FullSizeRender-1

Dann sagt man: 1, 2, 3 – los!  Während man im Bad seelenruhig seine Zähne putzt, bricht das Kind seine eigenen Rekorde. Die Zeit wird aufgeschrieben und jedes Mal, wenn ein Rekord gebrochen wird, gibt es eine Mini-Belohnung oder eine dicke Umarmung und Lob. Der neue Rekord wird eingekreist und das Kind ist stolz wie Bolle und garantiert früher fertig als die Mami, die zeitlich nun nicht mehr hinterher kommt. 🙂 Das funktioniert übrigens auch inklusive Zähneputzen!

Share This Post
Categories Family Featured
Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare