Männer – Was eure Unterhosen über euch verraten!

Katerina Gottesleben • April 30, 2015 • No Comments

Liebe Single-Männer. Ich hoffe euch ist bewusst, dass sich beim ersten Mal, wenn wir eure Unterhosen zu sehen bekommen, Vieles entscheidet. Wir Frauen sind da gnadenlos. Wir stecken euch je nach Unnerbux in eine Schublade! Hier die Klischees und was die einzelnen Unterhosentypen über euch verraten.

Die lockere Boxershorts:

s´Oliver

die lockere Boxershorts

Ihr denkt euch wahrscheinlich nichts dabei, wenn ihr sie tragt. Aber wir interpretieren sie als Symbol eurer Freiheitsliebe. Freiheit und Platz für den Piepmatz = Unabhängigkeit im Leben!? Außerdem freuen wir uns, dass ihr (je nach Muster) nicht total aus dem Trend tanzt. Comic-Motive müssen beim ersten Mal nicht sein, später sind sie okay.

Plus: Die Boxershorts ist kein modischer Faux-Pas.

Minus: Wollt ihr wirklich frei sein? Wir hoffen ja, dass ihr das nicht auf eure Beziehung bezieht! 😉

U2664G_001_5

die enge Boxershorts

Die enge Boxershorts:

„Yeah yeah yeah – er weiß, was er anziehen soll. Aber ist er vielleicht ein Poser?“ Als zweites schaut man auf die Marke. Sorry, aber wenn eure Boxershorts nach Aldi-Dreierpackung aussieht, turnt sie uns nicht besonders an. Wir schließen dann darauf, dass euch eure Unterwäsche völlig piepwurst ist. Das heißt nicht, dass sie gleich von Calvin Klein sein muss. Generell bevorzugen wir lieber die einfarbige Boxershorts. Wenn Löcher drin sind oder die Farbe verwaschen ist, erspart sie uns bitte zumindest am Anfang. (Ich habe an meinem Exmann schon mal live eine solche Boxershorts zerrissen, weil er sich aus emotionalen Gründen weigerte, sie wegzuwerfen.)

Plus: Jung, sexy, modisch, Frau sieht gleich, womit sie es zu tun hat.

Minus: Kann poserhaft wirken.

Aber: Mit diesem Format (in gepflegt und einfarbig) könnt ihr nicht viel falsch machen.

Der Slip:

Mr.Bean

der Slip

Kennt ihr diesen typischen Mr. Bean-Slip? In Baumwolle, weiß, vorn verstärkt? Hmmm… kann sexy wirken, wenn man einen Body hat wie Marcus Schenkenberg. Wenn man(n) aber eher den Body von Mister Bean hat, bitte Finger weg!

Tragt ihr einen noch kürzeren Slip mit Beinausschnitt (auch noch in irgendeiner bunten Farbe), denken wir, ihr seid noch nicht in der heutigen Zeit angekommen. Deshalb gehen wir automatisch davon aus, dass nicht einmal eure Schamhaare gestutzt sind.

Plus: An einem Sixpack sieht alles gut aus – notfalls auch das. Beweist unter Umständen Sinn für Humor.

Minus: Schwachere Gemüter rennen schon weg, bevor sie hinein schauen.

Der String-Tanga:

Olaf Benz

der String-Tanga

 Frau rennt eventuell direkt ins Bad und ruft heulend ihre beste Freundin an. „Oh nein – ich glaube er ist schwul.“ Es tut mir leid, aber das ist für Frauen ein No-Go! Da brauche ich auch nichts von Plus oder Minus zu schreiben, überlasst die Tangas mal schön der Frauenwelt, es sei denn ihr habt triftige Gründe wie – ihr sein Männermodel und müsst unter die Boxershorts, die ihr gerade shootet, einen hautfarbenen String anziehen.

 Die Borat-Unterhose:

Borat - der Film

die Borat-Unterhose

 Wisst ihr noch – das grüne Teil, das Borat im Film an hatte. Auf Poolparties mittlerweile ziemlich verbreitet.

Plus: Zeigt, dass ihr euch selbst auf den Arm nehmen könnt.

Minus: Wenn ihr darin ausseht wie Borat (oder schlimmer), kommt ihr bei uns nicht zum Schuß.

Je nach unserer Laune und Humorgrad kann das entweder voll in die Hose gehen oder der Garant sein, dass wir euch vom Fleck weg heiraten wollen!

Bilder Quellen: Lockere Boxershorts: S´Oliver; Enge Boxershorts: Calvin Klein; Slip: Mister Bean; String: Olaf Benz; Borat-Unterhose: Borat – der Film

Share This Post
Categories Fashion Featured Style
Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare