Cirque du Soleil – das Eintauchen in eine verträumte Geschichte

Katerina Gottesleben • May 12, 2016 • No Comments

Icarian_games_verticalWas für eine wunderschöne Traumwelt. „Cirque du Soleil“ entführt die Zuschauer mit seiner Show „Amaluna“ in eine Geschichte voller fabelhafter Wesen, die in alle Elemente eintauchen. Feuer, Wasser, Erde, Luft… Surreale Märchenwesen vollführen Kunststücke, die so leicht aussehen, als würde man tatsächlich einem Zeichentrickfilm zuschauen. Bald vergisst man, dass es die Schwerkraft gibt und dass man unter Wasser nicht atmen kann.

Die Geschichte einer jungen Frau, die erwachsen wird und sich das erste Mal verliebt, zieht sich wie ein roter Faden durch den Abend, aber es gibt auch viele Augenblicke, in welchen man beinahe atemlos diese Geschichte vergisst. Auch etwas zum Lachen gibt es – ein dünner Pirat verliebt sich in eine beleibte Clownsfrau und sie busseln und necken sich während der Umbauarbeiten so niedlich durchs Zelt, dass man diesen überhaupt keine Beachtung schenkt. Die Show wird in einer eigenen musikalischen Sprache untermalt und auch die Beleuchtung lässt den Zuschauer vergessen, dass das alles nur Show ist.

Ein Zirkus ohne Tiere – das befürworte ich schon per se. Ich hatte das Glück, zur Frankfurter Premiere eingeladen worden zu sein und habe mir die Vorstellung auch unter dem Gesichtspunkt angesehen, ob man mit Kindern reingehen kann. Und ja – ich finde man kann. Nicht mit sehr kleinen Kindern, aber etwa ab dem Schulalter wird es interessant und faszinierend. Die Show dauert außerdem nicht übertrieben lange, sodass es die Kinder ganz sicher gut durchhalten können.

Fazit: Wer den Film „Avatar“ mochte, wird im Cirque du Soleil einen traumhaft-schönen Abend verbringen.

Peacock_Dance4

Hoop_Diving

Clown_Act3

Cali_JugglingHinweis: Der Cirque du Soleil ist noch bis zum 12. Juni in Frankfurt am Main.

Share This Post
Categories Aktuell Family Featured
Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare